Je mehr Menschen den COVID-19-Impfstoff erhalten, desto größer ist die Hoffnung, dass wir bald Licht am Ende des Tunnels sehen. Das ist die gute Nachricht. Nicht so positiv stimmt uns die Erkenntnis, dass unerwartete, unvorhersehbare Ereignisse wieder passieren werden. Angesichts solcher einschneidenden Geschehnisse haben Geschäftskontinuität und Agilität für Unternehmen auf der ganzen Welt oberste Priorität.

Unternehmen haben im Jahr 2020 eine wertvolle Lektion gelernt. Sie waren gezwungen, neue Technologien einzuführen, um ihren Betrieb aufrechtzuerhalten, und erkannten, wie Cloud Computing für Unternehmen ihnen Flexibilität gibt. 2020 stieg zum Beispiel die Zahl der Angestellten, die von zu Hause aus arbeiten, stark an, und Videokonferenzen ersetzten viele persönliche Meetings und Konferenzen. Restaurants und Supermärkte verließen sich stark auf Apps wie Instacart und Door Dash, um ihre Kunden zu erreichen und zu bedienen. Nichts davon wäre ohne webbasierte Software in der Cloud möglich gewesen. Und natürlich ist vor diesem Hintergrund auch die Cloudsicherheit zu betrachten.

1. Widerstandsfähigkeit in der Krise

Die COVID-19-Pandemie war eine Echtzeitübung im Krisenmanagement. Unternehmen, die eine Pandemie in ihrem Business Continuity Plan berücksichtigt hatten und über die richtige Technologie verfügten, waren in der Lage, schnell auf Remote-Arbeit mit cloudbasierten Kommunikationstools umzustellen. Viele der Lektionen, die wir aus der Pandemie gelernt haben, werden für zukünftige Business Continuity Plans nützlich sein – genau wie andere Katastrophen, sowohl natürliche als auch vom Menschen verursachte, die Pläne beeinflusst haben, die wir heute implementieren.

Während des Hurrikans Katrina zum Beispiel lernten IT-Verantwortliche in und um New Orleans den Wert einer Notfallwiederherstellung kennen, die die Cloud-Modelle einschließt. Als der Sturm über die Stadt hinwegfegte und das Hochwasser anstieg, wurden die IT-Support-Mitarbeiter umgesiedelt. Was lernte man daraus? Die Fähigkeit, reibungslos auf Remote-Arbeiten umzustellen, war für die Aufrechterhaltung des Betriebs unerlässlich, insbesondere als die Büros von Regierungsbehörden und Unternehmen ohne Strom waren oder überflutet wurden. Heute verlassen sich viele dieser Führungskräfte auf die Cloud, um von jedem Ort aus sofortigen Zugriff auf kritische Systeme zu erhalten.
 
Ein weiteres Beispiel ist das Erdbeben der Stärke 6,9, das 1989 die San Francisco Bay Area erschütterte. Teile der San Francisco-Oakland Bay Bridge stürzten ein, und allein in Oakland starben 42 Menschen. Das Rathaus von Oakland wurde so stark beschädigt, dass die Mitarbeiter erst 1995 nach einer 80 Millionen Dollar teuren Erdbebensanierung zurückkehren konnten.


Finden Sie heraus, wie Sie eine Zukunft planen können, die Sie nicht vorhersagen können >


2. Schutz vor Cybersicherheits-Bedrohungen

Naturkatastrophen sind nicht die einzige Störung, auf die sich Teams für Geschäftskontinuität vorbereiten müssen. Von Menschenhand geschaffene Bedrohungen wie Datenschutzverletzungen haben dazu geführt, dass die Cybersicherheit zu einem Hauptbestandteil der Planung geworden ist. 

McKinsey schätzt, dass Systemausfälle und Verletzungen der Cybersicherheit Unternehmen weltweit bis 2030 rund 650 Milliarden US-Dollar kosten werden. Die Nutzung von Cloud Computing für Unternehmen zur Migration von Anwendungen könnte diese Ausfallzeiten jedoch um fast 57 % reduzieren.


Top Cybersecurity Bedrohungen wenn Sie von zu Hause arbeiten >


Die Tessie Cleveland Community Services Corporation (TCCSC), eine gemeinnützige Gesundheitseinrichtung mit Sitz in Los Angeles, berücksichtigte diese Aspekte bei ihren Kommunikationsanforderungen. Das neue System musste nicht nur standortunabhängig und komplett redundant sein, sondern auch streng vertrauliche medizinische Daten schützen. Die Cloudsicherheit muss gewährleistet sein.

„Wir brauchten eine Lösung, die Sicherheit, Gesprächsqualität, Flexibilität und Notfallwiederherstellung bietet“, so Simon Dayan, IT-Direktor des TCCSC. Dank des Wechselns in die Cloud war die Umsetzung für das Unternehmen kostengünstiger als der Telefondienst vor Ort. Jetzt können die Mitarbeiter des Gesundheitswesens problemlos von jedem Ort aus und mit jedem Gerät zusammenarbeiten. Mit einer cloudbasierten Lösung sind die Mitarbeiter immer erreichbar und die fortschrittliche Verschlüsselung erfüllt die HIPAA-Anforderungen."

3. Innovation und Perspektiven

Die Geschwindigkeit, mit der Wissenschaftler auf der ganzen Welt COVID-19-Impfstoffe entwickelten, war überwältigend. Noch nie in der Geschichte der modernen Pharmazie wurde eine solche Meisterleistung vollbracht. Einer der ersten verfügbaren Impfstoffe wurde von Moderna, einem US-amerikanischen Pharma- und Biotechnologieunternehmen, entwickelt. 

CEO Stéphane Bancel traf die mutige Entscheidung, die öffentliche Cloud als Forschungs- und Entwicklungsplattform seines Unternehmens zu nutzen. Dies ermöglichte es den Wissenschaftlern, Forschungsexperimente zu entwerfen, automatisierte Laborfunktionen zu nutzen und Daten schnell in die Produktion zu übertragen. Um dies zu erreichen, verwendet Moderna eine urheberrechtlich geschützte cloudbasierte Anwendung namens Drug Design Studio. Mithilfe der Cloud kann das Unternehmen sofort skalieren. Es müssen keine weiteren Server gekauft werden, um den Datenspeicherbedarf zu decken. Die Anwendungen werden einfach hochgeladen und alle Mitarbeiter und Partner können darauf zugreifen.

Am Beispiel von Moderna wird deutlich, wie die Cloud Innovationen unterstützen und einen Wettbewerbsvorteil schaffen kann. Wie könnte Ihr Unternehmen von einer derartigen Rechenleistung profitieren? 


Nehmen Sie das Jetzt der Arbeit an und entwickeln Sie Strategien, die Ihnen auch in Zukunft gute Dienste leisten >


Hybrid oder Full Cloud?

Wenn Sie den Wechsel in die Cloud in Erwägung ziehen, denken Sie daran, dass Sie nicht alles auf einmal machen müssen. In der Tat raten Experten davon ab. Gehen Sie einen Schritt zurück und erstellen Sie einen Plan, auch wenn Sie unter Druck stehen. Ermitteln Sie, was vor Ort bleiben und was in die Cloud übertragen werden soll. Konzentrieren Sie sich darauf, was Sie im Falle einer größeren Unterbrechung oder einer Katastrophe für den Betrieb benötigen. Bedenken Sie die Konnektivität, die Ihre Mitarbeiter benötigen, um ihre Arbeit remote zu erledigen. Legen Sie außerdem den Fokus auf eine konsistente und nahtlose End-to-End-Kommunikation. Arbeiten Sie dann mit einem Partner zusammen, um eine hybride oder vollständige Cloud-Lösung aufzubauen, die die von Ihnen ermittelten Anforderungen erfüllt.


6 Anzeichen dafür, dass Ihre COVID-19-Mitarbeiter Cloud-Telefontechnologie benötigen >


Durch den einfachen Zugriff und die Zuverlässigkeit ist die Cloud Ihr Sicherheitsnetz im Fall einer Katastrophe. Sie gibt Ihrem Unternehmen die nötige Agilität, um auf jede Störung zu reagieren, sei es eine Naturkatastrophe, eine globale Pandemie, eine Sicherheitsverletzung oder ein Ausfall Ihres Netzwerks oder Ihrer Hardware. Die Gewissheit, dass Ihre Mitarbeiter auf Dateien, Daten und Anwendungen zugreifen und ihre Kollegen erreichen können, als ob sie im Büro säßen, verschafft Ihnen ein beruhigendes Gefühl – und gewährleistet Business Continuity.

 

Melden Sie sich an und erhalten Sie jede Woche die neuesten Blogs.
Sie möchten gerne mit unserem Verkauf sprechen? Kontaktieren Sie uns.