EFFIZIENTE MITARBEITERFÜHRUNG: TIPPS ZUR MITARBEITERFÜHRUNG IM HOMEOFFICE


COVID-19 hat viele Unternehmen verändert und einen Homeoffice-Lebensstil für ihre Mitarbeiter etabliert. Während einige begeistert sind von diesem neuen Trend, fühlen sich Manager oft herausgefordert und unsicher, wie sich die Arbeit im Homeoffice auf ihr Personal, ihre Projekte und das allgemeine Geschäft auswirkt.

Die erstmalige Umstellung auf Homeoffice-Personal kann neue Herausforderungen mit sich bringen: beispielsweise Mitarbeiter, die sich isoliert oder ausgeschlossen fühlen, oder fehlende Kommunikationsstrukturen. Glücklicherweise gibt es Lösungen und Tipps für die erfolgreiche Mitarbeiterführung im Homeoffice.

 

Bereiten Sie Ihr Team vor

Im Idealfall wäre eine Umstellung auf Remote-Arbeit gut geplant gewesen, um sicherzustellen, dass alle Erfordernisse abgedeckt sind. Dies war jedoch bei der schnellen, weltweiten Verbreitung des Coronavirus nicht der Fall. Unternehmen hatten nicht genügend Zeit, um den Übergang zu planen, bevor sie die Türen an ihren physischen Standorten schließen mussten. Dennoch ist es wichtig, Ihr Team mit den richtigen Ressourcen auszustatten, um von zu Hause aus erfolgreich zu arbeiten. Zu den Standardwerkzeugen gehören ein Laptop mit Ladekabel, eine Webcam (falls nicht im Laptop integriert) und die richtige Software für die Zusammenarbeit, um Ihren jetzt auf verschiedene Standorte verteilten Mitarbeitern ein effektives Homeoffice-Management zu bieten. 

Die richtigen Kommunikationsmittel sind genauso wichtig wie die bereits erwähnten Tools, damit Ihr Team engagiert und produktiv bleibt. Anwendungen wie MiTeam Meetings bringen Ihr Team so zusammen, als wären sie gemeinsam im Büro. Ihre Mitarbeiter in Heimarbeit werden die Vorteile einer persönlicheren Zusammenarbeit spüren und sich weniger isoliert fühlen, wenn sie von zu Hause aus arbeiten. 

 

Kommunizieren Sie Erwartungen an Ihr Team

Während Remote-Arbeit nichts Neues ist, ist es womöglich für einige Mitarbeiter das erste Mal, dass sie von zu Hause aus arbeiten. Wenn Sie ganz klar Ihre Erwartungen kommunizieren und abstimmen, bleibt Ihr Team auf die Projektziele fokussiert. 


Die Festlegung regelmäßiger Arbeitszeiten bei gleichzeitiger Flexibilität bezüglich des neuen Zeitplans aller Mitarbeiter steigert die Produktivität in der Heimarbeit. Denken Sie daran, dass die Situation jedes Mitarbeiters anders sein wird, da einige jetzt Familie und Haushalt mit der Arbeit in Einklang bringen müssen. Konzentrieren Sie sich also auf die Ergebnisse und nicht auf die geleisteten Arbeitsstunden. Das konkrete Umreißen von Projektplänen, Aufgaben und Zielen zur Messung des Erfolgs schenkt Ihrem Team Vertrauen in der neuen, ungewohnten Arbeitsumgebung. 

 

Mit den richtigen Tools für die Remote-Kommunikation können Sie Ihre Zeit optimal nutzen, und zu ermitteln, welche Tools für verschiedene Situationen am besten geeignet sind, maximiert Ihre Zeit noch mehr. Schnelle Fragen oder Aufgabenzuweisungen können per E-Mail oder Instant Messaging übermittelt werden. Dieses Tool ist auch nützlich, wenn etwas Dringendes aufkommt und sofort beantwortet werden muss. Da Ihr Ton in langen, wortreichen E-Mails verloren gehen kann, können Sie detailliertere Gespräche oder Arbeitsaufgaben über Videokonferenzen kommunizieren.

 


Erfahren Sie mehr über unsere Remote-Arbeitsressourcen und -tools. >

 

Richten Sie regelmäßige Check-ins ein

In einer Büroumgebung können Mitarbeiter problemlos mit Ihnen sprechen oder Sie im Pausenraum erwischen, um schnell etwas zu klären. Da sich Teams jetzt nicht mehr physisch am selben Ort befinden, ist es wichtig, Kommunikationsroutinen mit einzelnen Teammitgliedern und mit dem ganzen Team zu organisieren.

Das Einrichten regelmäßiger Video-Check-ins mit Ihrem Team zeigt, dass Sie verfügbar sind und Feedback jederzeit möglich ist. Videoanrufe sind der beste Weg, um Einzel- und Teambesprechungen abzuhalten, da die Kommunikation über Video dem persönlichen Gespräch am nächsten kommt und Ihre Mitarbeiter sich einbezogen fühlen. Wöchentliche Einzelgespräche oder tägliche Teambesprechungen sind ein guter Anfang, um eine Kommunikationsroutine aufzubauen.

Achten Sie darauf, dass es in Einzelgesprächen nicht nur um Arbeit geht, sondern binden Sie Ihre Teammitglieder auch auf einer persönlicheren Ebene ein. Es ist zwar wichtig, dringende Aufgaben zu besprechen, zusätzlich ein persönliches Interesse zu demonstrieren, hilft jedoch dabei, Beziehungen zu stärken, insbesondere in diesen turbulenten Zeiten. Wenn Sie sich etwas Zeit nehmen, um über nicht arbeitsbezogene Dinge zu sprechen, kann dies Wunder für das Stressmanagement und die Moral bewirken. Nutzen Sie Ihre Einzelgespräche, um auf Ihre Mitarbeiter einzugehen und zu sehen, wie sie mit der neuen Normalität umgehen. Denken Sie daran, dass Sie und Ihre Mitarbeiter während einer Pandemie arbeiten. Wenn Sie sich nach Ihrem Team erkundigen, fühlt sich Ihr Homeoffice-Personal sicherer in ihrer Arbeit und im Gegenzug profitieren Sie von glücklicheren und produktiveren Arbeitskräften.

 

Überkommunikation ... und noch viel mehr

Obwohl dies nicht offensichtlich erscheint, ist Überkommunikation in einer Homeoffice-Arbeitsumgebung tatsächlich von entscheidender Bedeutung. Dies hilft nicht nur, Ihr Team auf dem Laufenden zu halten, sondern verringert auch das Gefühl der Isolation, das Ihre Mitarbeiter möglicherweise erleben. Einsamkeit ist eine große Hürde, um die Moral Ihres Homeoffice-Teams aufrechtzuerhalten. Sie sollten täglich mit Ihrem Team kommunizieren und selbst, wenn Sie das Gefühl haben, zu viel zu kommunizieren, tun Sie dies weiterhin und vermehrt. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter wissen, dass Sie für sie da sind, wann immer sie Sie brauchen.

Zeigen Sie Ihrem Team Ihre Wertschätzung für alle Bemühungen sowie Projekte und Aufgaben, die sie erledigt haben. Kommunizieren Sie die Anerkennung Ihren Mitarbeitern einzeln oder auch innerhalb einer Teambesprechung. Dies bestätigt Ihren Mitarbeitern, dass Sie auf ihre Erfolge achten und sie unterstützen.

Sorgen Sie für informelle Interaktionsmöglichkeiten

Sie haben tägliche oder wöchentliche Check-ins mit Ihrem Team eingeführt und unterhalten sich konstant mit ihm. Jetzt ist es an der Zeit, die Homeoffice-Arbeitsroutine Ihres Teams unterhaltsamer zu gestalten.

Organisieren Sie Möglichkeiten, bei denen Mitarbeiter unabhängig von der Arbeit miteinander interagieren können, auch von zu Hause aus. Etablieren Sie virtuelle Happy Hours oder Video-Lunches als Teil Ihres Wochenplans, damit alle zusammen Pause machen und ein wenig in Kontakt kommen. Ihre Mitarbeiter in Heimarbeit können an Videokonferenzen oder Chat-Streams teilnehmen, die sich mit Themen außerhalb der Arbeit befassen, beispielsweise mit Fotos von Haustieren, den neuesten Filmen oder der neuesten Serie. Die Zusammenarbeit mit Ihrem Team außerhalb einer Arbeitsumgebung ist in dieser Zeit der Isolation hilfreich und wird geschätzt.

Indem Sie klare Erwartungen an die Remote-Arbeit stellen, regelmäßige Check-ins planen und viel mit Ihrem Team kommunizieren, unterstützen Sie Ihr Mitarbeiter bei der Heimarbeit. Seien Sie erreichbar und reagieren Sie schnell auf Ihr Team, um allen zu zeigen, dass Sie da sind, wenn sie Sie brauchen. So zeigen Sie Ihre Unterstützung sowie Wertschätzung und Ihr Team fühlt sich einbezogen. Wenn Sie Ihrem Team die Möglichkeit geben, miteinander in Kontakt zu bleiben, hilft das gegen mögliche Gefühle der Isolation und Einsamkeit.

Mitarbeiter in Heimarbeit zu haben, ist nicht für jedes Unternehmen ideal. Aber Herausforderungen und Möglichkeiten des Homeoffice-Managements zu verstehen und unter anderem mithilfe der genannten Tipps zur Mitarbeiterführung zu bewältigen, hilft Ihnen und Ihrem neuen Homeoffice-Personal, erfolgreicher zu sein.


Arbeiten Sie effektiv mit Ihrer örtlich verteilten Belegschaft zusammen mit MiTeam Meetings. >

 

Sie möchten gerne mit unserem Verkauf sprechen? Kontaktieren Sie uns.