Wenn Ihr Team wieder zur Arbeit zurückkehrt, kann dies bedeuten, dass ein Teil (oder alle) im Homeoffice weiterarbeiten. Da Fernarbeit für immer mehr Arbeitgeber zu einer langfristigen Lösung wird, ist es wichtig zu wissen, wie Ihr Mitarbeiter unter diesen Umständen motiviert bleiben. Mit den folgenden Methoden bleiben Ihre Mitarbeiter effizient und produktiv, unabhängig von wo sie arbeiten.

Vermeiden Sie Mikromanagement

Ohne Ihr Team in Sichtweite zu haben, kann es verlockend sein, Ihre normale Managementroutine zu ändern und öfter nachzufragen und die täglichen Produktivität zu kontrollieren. Auf der einen Seite wollen Sie die Arbeit jedes Mitarbeiters und die Abgabefristen für diese Aktivitäten abstimmen, aber auf der anderen Seite möchten Sie niemanden mit zu vielen Fragen überfordern. Sie haben Ihr Team ausgewählt, weil Sie ihm vertrauen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um sich auf die erreichten Erfolge zu konzentrieren und die Mitarbeiter zu motivieren, ihre künftigen Ziele zu erreichen. Auf diese Weise können sie sich auf die jeweilige Arbeit konzentrieren und werden nicht durch ständige Fragen und Check-ins abgelenkt. Gleichzeitig ist Ihr Vertrauen in sie die beste Leistungsmotivation für Ihre Mitarbeiter.

Online-Teambuilding: Fordern Sie Ihr Team regelmäßig heraus

Die tägliche Arbeit kann für Menschen, die Herausforderungen suchen, schnell langweilig werden. Das führt automatisch zu geringerer Leistung in Ihrem Team. Legen Sie die Ziele für jeden Einzelnen fest und geben Sie auch Arbeitsaufträge, die außerhalb der normalen Verantwortlichkeiten liegen. Auf diese Weise können Mitarbeiter wachsen und die aktuellen Einschränkungen besser überwinden. Sie können Ihre Mitarbeiter auch fördern, indem Sie interessante Lernmöglichkeiten über Online-Kurse oder -Konferenzen ermöglichen.

Richten Sie offene Kommunikationskanäle ein

Man könnte denken, dass beim Homeoffice-Team alles in Ordnung ist, wenn man keine Beschwerden hört. Leider kann dies aber auch bedeuten, dass die passenden Kommunikationskanäle fehlen, über die Mitarbeiter Probleme ansprechen können. Ebenso fühlen sich Remote-Mitarbeiter häufig von ihrem Team abgeschnitten. Bieten Sie geeignete Kommunikationsoptionen für die Teamarbeit im Homeoffice, damit alle auf einfache Weise in Verbindung treten können: beispielsweise Collaboration-Software, Chat-Plattformen und Videokonferenzen.

Optimieren Sie Ihren Workflow

Bei einem Remote-Team ist es wichtig, dass jede Person ihre berufliche Funktion versteht und weiß, welche Rolle sie in der Organisation spielt. Menschen, die das "Warum" hinter ihrer Arbeit verstehen sowie den Zusammenhang mit dem Erfolg des gesamten Unternehmens sehen, sind eher motiviert, ihren Teil beizutragen (und es gut zu machen!). Passen Sie, sobald sich Dinge in Ihrem Unternehmen ändern, die aktuellen Workflows an und informieren Sie Ihr Remote-Team darüber. Vor allem für Remote-Mitarbeiter ist es wichtig, die Teamstrukturen in Ihrem Unternehmen zu verstehen. So können sie leichter überblicken, wer welche Informationen benötigt. Halten Sie die Teams über Änderungen auf dem Laufenden und geben Sie auch die Gründe für Änderungen an, um Missverständnisse zu vermeiden. Dies wird Remote-Mitarbeitern das Rätselraten ersparen und ihnen helfen, sich stärker in das Unternehmen eingebunden zu fühlen und sich am Teamwork im Homeoffice zu beteiligen.

Pflegen Sie den Teamgeist in der Homeoffice-Kultur

Es ist schwieriger, Teamgeist zu entwickeln, wenn sich die Mitarbeiter nicht regelmäßig sehen. Sie können jedoch die physische Distanz mit regelmäßigen, geplanten Team-Check-ins umgehen. So können sich alle sehen und die aktuelle Arbeit besprechen. Planen Sie auch informelle Treffen ein, um persönliche Themen zu besprechen. Da die Remote-Mitarbeiter keine Bürogespräche führen und keine direkten Beziehungen pflegen, können Sie diese Aktivitäten mit einer Happy Hour nachahmen, bei der das einzige Thema alles andere als Arbeit ist. Dies ermöglicht den Teammitgliedern, sich zu Gunsten des Teamgeists auf einer persönlicheren Ebene zu verbinden. Sie können auch Online-Teambuilding-Aktivitäten planen, einschließlich Workshops zum Geschichtenerzählen und virtuelles Malen. Dies mag klischeehaft erscheinen, kann jedoch den Teammitgliedern dabei helfen, sich mehr miteinander verbunden zu fühlen und ihren persönlichen Erfolg auch als Teil des Unternehmenserfolgs anzusehen.

So wie Büromitarbeiter motiviert werden müssen, gilt dies auch für Homeoffice-Mitarbeiter. Indem Sie im Vorfeld Vertrauen aufbauen und Mitarbeiter in den Workflow und die persönlichen Bereiche einbeziehen, können Sie auf Dauer eine produktive Remote-Belegschaft sicherstellen.

 

Melden Sie sich an und erhalten Sie jede Woche die neuesten Blogs.
Sie möchten gerne mit unserem Verkauf sprechen? Kontaktieren Sie uns.